Internationaler Freundeskreis Astrologie - IFA

Herzlich Willkommen auf meiner Webseite...
www.ifa-astrologie.de


Dieser Freundeskreis besteht seit dem 8. Dezember 2007 (16.04 Uhr, Düsseldorf) und setzt sich aus Astrologinnen und Astrologen zusammen, die aus den verschiedensten Teilen Europas kommen: aus Deutschland, Belgien, Niederlande, Österreich und der Schweiz.

Sie kennen sich seit vielen Jahren, zum Teil seit Jahrzehnten und sind auch untereinander befreundet  und sind ständig in Kontakt miteinander.

Wir treffen uns ein Mal im Jahr - meist im Juni - in angenehmer und anregender Atmosphäre zu den Jahrestreffen in einer schönen harmonischen Umgebung in Speyer.  Das Treffen erfreut sich von Jahr zu Jahr grösserer Beliebtheit.

..."Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben..."*)
(*) aus "Stufen" von Hermann Hesse)

Freude, Hoffnung, Zuversicht und etwas vom ewigen Wunder des Lebens, von der Einzigartigkeit jedes Menschen und seines Lebensweges, sprechen aus diesen Gedichtszeilen.

Helga Sobek

***************************************************
Schon jetzt erwarten wir mit Freude und Spannung das
9. Wiedersehen 20 1 6

9. IFA-Jahrestreffen in Speyer 24.06.2016 bis 26.06.2016
und davor Kurzseminare:
Die.21.06., 13.h bis 18.h
Mi.  22.06., 13.h bis 18.h
Do. 23.06., 10.00h bis 18.00h
zusätzlich: Mo. 20.06. ab 18.15h bis 21.15h  Vorträge zu einem bestimmten Thema (z.B. Magie, Okkultismus, Kartenlegen, Runen, Tarot u.a.)

Um ausreichend Zeit für Planungen mit den Referenten/innen zu haben sind Tagungsraum und Zimmer bereits seit Frühjahr  2015!! gebucht.
2016  ausführliches Programm:
Bitte sehen Sie unter dem Menüpunkt "Programm 2016"
und unter "Kurzseminare 2016" nach, alles ist detailliert beschrieben. Auch die Viten der Referenten sind unter diesem Menüpunkt zu lesen.

04.07.2015

Über jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer freuen wir uns sehr, alle werden mit großer Herzlichkeit empfangen.

Ich bitte alle Interessenten um rechtzeitige Anmeldung.
Unter Programm 2016/Workshop 2016
finden Sie als pdf das vorläufige Programm, später dann das vollständige Programm. Der Anmeldebogen wird nach Kontaktaufnahme mit mir (z.B. per mail: helga.sobek@gmx.de) versandt.

Helga Sobek

***************************************************



Ursula Klokau (Belgien)
Lebensgefährtin von Hubert Depoortere (Belgien)
ist verstorben am 14.01.2016 8.00h MEZ - GMT 7.00h
in einer Klinik in West Flandern.


Seit Jahren war sie immer wieder in Kliniken zum durchchecken, aber es wurde nie etwas gefunden. Sie wurde über Jahre immer dünner, wog in 2015 nur noch ca. 40 kg.
Die Ärzte wussten und fanden nichts!
Jetzt im Jan. 16 wurde sie von 9 !!! Ärzten in einer Klinik gründlichst untersucht, keine Diagnose. Nach 3 sinnlosen OPs ist sie dann gestorben. Keine Diagnose.

Seit 1980 aus der Edith Wangemann Zeit in Wuppertal kannte ich Ursula, über 35 Jahre. Zu jährlichen Treffen in Deutschland, Niederlande, haben wir uns getroffen.
Sie bleibt uns in Erinnerung, still und leise.
Wir leiden mit Ihrem Lebensgefährten Hubert.
Ein Trost für uns Zurückgebliebenen: Seelen sterben nie, sie bleiben mit uns in Verbindung.
Ich bin sehr traurig.

Helga Sobek
02.03.16

Ursula Klokau
2008 in Heppenheim - 1. IFA-Tagung

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Roland Hepp ist tot: Ein Nachruf

Liebe Freunde der Astrologie,
wieder ist ein Freund nicht mehr unter uns.

Roland Hepp aus Amsterdam (Jahrgang 1939)
ist am 18.08.2011 gegen 23 Uhr localtime in Amsterdam
an seiner sehr schweren Krankheit verstorben.

Wir trauern um ihn und wünschen seiner Lebensgefährtin Lenie viel Kraft und Mut. Sie waren über 30 Jahre zusammen verbunden.

Roland hatte Krebs im Endstadium, der leider erst im letzten Nov. 2010 erkannt wurde. Viel zu spät. Es waren bereits viele Organe von Metastasen befallen.

Roland muss es geahnt haben, aber er wollte es nicht "wissen". Er hat mehrmals zu mir gesagt, er muss 2012 von allem frei sein. Warum er "frei" von allem sein wollte, hat er nicht gesagt. Es sollte alles geordnet sein, das wollte er.
Er hatte im letzten Jahr auch seine geliebtes Treffen, seinen astrologischen Freundeskreis, in Oldenzaal, nach fast 19/20 Jahren aufgegeben.

Einige von uns hatten ihn noch im Juni 2011 in Speyer bei unserem Jahrestreffen gesehen, gesprochen und mit ihm gelitten.

Er war nicht nur im Aussehen verändert. Ruhiger, in sich gekehrter. Aber sein nach aussen getragener Mut war nicht echt. Er war verzweifelt und hoffte doch so sehr, dass er es schafft. Kräfte hatte er nicht mehr. Er wollte leben und noch so vieles erledigen.

Diesen Aufenthalt in Speyer hatte er sich ertrotzt, er wollte so gern noch dabei sein. Die Ärzte waren gegen diese Reise, er sollte eine weitere, harte Behandlung bekommen. Er wollte nichts mehr von Ärzten, Krankenhaus und Medikamenten sehen und hören.
Er sagte mir später, dass er diese paar Tage brauchte und sie hätten ihm sehr geholfen, Freude gemacht und Mut gegeben. Es war seine Art Abschied zu nehmen.

Er hat zwar gesagt, dass er es schafft, aber meine Unterlagen sagten etwas anderes. Er wollte von mir Karten gelegt haben und was ich über seine Zukunft denke, aber ich brachte es nicht fertig. Lügen wollte ich nicht und so habe ich nichts gesagt.
Gerade war ich dabei, ihm wieder einiges zu schicken, der Karton war schon bereit.
Ich bin unendlich traurig.

Ich habe ihn seit   Okt. 19 7 7   gekannt - noch aus der Edith Wangemann Zeit.
Wir haben uns regelmässig gesehen. Wir waren immer in Kontakt. Hatten uns viel geschrieben, manchmal telefoniert.
Ich war mehrmals im Jahr - soweit mein Körper es mir erlaubte, in Amsterdam. Wir sprachen über Horoskope, I GING (in dem er ein Meister war) u.a.. Ob ich nun zum Trödelmarkt ging oder in die Nicolas-Kirche, er kam mit. Er sammelte wie ich Kirchenbilder/-Fotos, ich brachte ihm immer einige aus deutschen und franz. Kirchen. Aus Wallfahrtsorten z.B. Kevelaer. Es machte ihm immer viel Freude.

Amsterdam wird für mich nicht mehr dasselbe sein.

Wir trafen uns auch in Delft und auch in Noordwijk  (2009). Noordwijk liegt ca. 30 km von Amsterdam entfernt, aber er war noch nie in Noordwijk. Ich erinnere mich noch, wie sehr er sich über den blauen Himmel mit den Wolken und dem Meer und dem schönen hellen Sandstrand freute. Ich war schon sehr oft in Noordwijk und wollte eigentlich „bummeln“ gehen, vertraute Ecken ansehen. Aber er liess mich einfach nicht los, er wollte nur immer wieder auf das Meer schauen.

Roland bleibt mir in Erinnerung als Freund, der sich über Kleinigkeiten sehr freuen konnte und als Astrologe mit grossem Wissen, das er gern und oft weitergab.

Nun ist Roland nicht mehr unter uns. Wir trauern um ihn. Er ist von seinen schweren körperlichen Leiden erlöst.

Helga Sobek
Düsseldorf, 21.08.2011 - 17.04

 
Roland Hepp am 04.06.2009 in Speyer
unser 2. IFA Freundeskreis Treffen



Roland Hepp im Juni 2010 in Speyer
unser 3. IFA Freundeskreis Jahrestreffen


Fotos: Helga Sobek

Rolf Liefeld, München
hat einen Nachruf auf AstroWiki im AstroDienst-Forum veröffentlicht.
Hier der Link:

http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Roland_Hepp

***************************************************
Ein schmerzlicher unersetzlicher Verlust persönlich und für die Astrologie

Liebe Astrologie Freunde/innen der IFA – Internationaler Freundeskreis Astrologie

Eric J. Weil, Genf
ist am 21.04.2010 gegen 1.10 Uhr in Locarno/Schweiz sehr plötzlich und unerwartet an einem Herzinfarkt verstorben.

Es war ein sekundenschneller Tod. Eric und seine Ehefrau Susi hatten einen schönen Tag bei warmen 20° in dem schönen Locarno verbracht. Ausser einem leichten Unwohlsein am Abend war nichts Auffälliges und es wurde nicht so sehr wichtig genommen. Nachts stand er auf und fiel in sich zusammen und war tot Einfach tot, der schnellstens vom Hotel herbeigerufene Notarzt konnte nur den Tod feststellen.

Susi ist nun Witwe. Sie hat das Liebste, was es für sie gab, verloren. So schnell, innerhalb von Sekunden. Wir alle haben einen Freund, einen grossen Astrologen verloren. Ich habe einen treuen lieben Freund für immer verloren.

Wir kannten uns seit 1978 – das sind auch schon 32 Jahre. Ich werde ihn sehr vermissen. Ich kann es kaum fassen, dass er nicht mehr hier ist, dass ich keinen Kontakt mehr mit ihm haben kann. Der ständige, regelmässige Kontakt fehlt mir sehr. Noch in der vorigen Woche haben wir telefoniert.

Ich kann sehr schnell und hitzig reagieren, er brachte mich schnell wieder mit seiner ruhigen, sicheren Art zurück. Wir haben hunderte von mails hin und her geschrieben, haben alle drei miteinander telefoniert und auch sonst engen Kontakt gehabt. Es ist grausam, ihn zu verlieren. Keine mail mehr an ihn, „ich brauche Deinen Rat, Deine Überlegungen...“.

Er ist nicht mehr da. Keine Mitteilungen/Austausch mehr von ihm astrologischer Art – seine Sicht zu den Themen u.a. Polanski, Griechenland, den Euro... Eric J. Weil wäre am 09.06. 81 Jahre geworden und gleichzeitig wäre es auch der 50. Hochzeitstag gewesen. Eric und Susi hatten sich sehr auf unser jährliches Wiedersehen in Speyer gefreut.
 
Ich hatte schon u.a. kleine Leckereien vorbereitet, die ich wieder in ihr Zimmer legen wollte. 2009 ist er 80 Jahre geworden. Rechtzeitig zu diesem grossen runden Geburtstag ist sein Buch „50 Jahre im Spiegel der traditionellen Astrologie“ dank unserer Freundin Brigitte Strobele aus Wien in ihrem Ibera Verlag erschienen. An diesem Buch hat er lange gearbeitet und hatte nach der Fertigstellung viel Freude daran.

Wir haben uns mehrmals jährlich zu Tagungen gesehen, erst viele viele Jahre bei der Kosmobiosophischen Gesellschaft (Edith Wangemann) und zuletzt die Tagungen bei der IFA – Internationaler Freundeskreis Astrologie. Sein Tod ist ein unersetzlicher Verlust für uns alle, die ihn kannten und liebten. Wie sehr leidet Susi. Sie ist jetzt ganz allein. Sie hatten nur sich. Sie hat ihn immer und überall begleitet. Sie war stets bei ihm.

Nun ist er allein gegangen auf seine grosse einsame Reise. Meine Gedanken sind bei ihr in ihrem Leid. Sein Begräbnis ist am 23.04.2010 um 12 Uhr mittags in Genf. Wir wollen an ihn denken und ihm liebevolle Abschiedsgrüsse senden.
 
Helga Sobek
Düsseldorf, 22.04.2010


Foto vom 04.06.2009 in Speyer